Bad Rothenfelde.  Ein Wiedersehen haben am Wochenende die ehemaligen Kinder der Kita Antoinette Schiller gefeiert. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Einrichtung hatte das Kita-Team zur großen Geburtstagsparty an der Ulmenallee geladen.

Mit vier Kindern und vier Erzieherinnen  nahm die  Kita Antoinette Schiller  im   November 2009  den Betrieb auf. Zur Einweihung kam sogar die damalige Familienministerin Ursula von der Leyen  nach Bad Rothenfelde. „Es war alles noch etwas improvisiert, aber sehr schön“, erinnert sich Nina Gersmann.

Die stellvertretende Leiterin hat die Entwicklung der Betreuungseinrichtung  von der Krippe als Außenstelle der Kita St. Elisabeth bis zur eigenständigen Kita miterlebt.  Um dem  wachsenden Bedarf an  Betreuungsplätzen gerecht zu werden, arbeiten die Gemeinde Bad Rothenfelde, die katholische Kirchengemeinde St. Elisabeth und die Schüchtermann-Klinik seit über zehn Jahren Hand in Hand.  Mehr als 400.000 Euro wurden damals investiert, um die leer stehende Villa Lehmann in ein Kinderparadies zu verwandeln. So entstand Platz für 15 Krippenkinder.

 

Herzerfrischend IMG_9438-1-300x200 Betriebskita wird zehn Jahre alt Allgemein

Im April 2014 wurde die Einrichtung um eine  Gruppe für 25 Kinder ab 3 Jahren erweitert. „Zunächst noch im Container an der Kita St. Elisabeth. Seit April 2019 im Neubau an der  Ulmenallee“,  führt Nina Gersmann aus. Mehr als 350 Quadratmeter Spielfläche stehen den Mädchen und Jungen hier inzwischen zur Verfügung. Zusätzlich können sie sich auf dem großzügigen Außengelände austoben. Die Schüchtermann-Klinik  haben die Kinder dabei immer im Blick: „Wenn der Rettungshubschrauber landet, ist das natürlich immer besonders aufregend“, sagt Nina Gersmann. Doch auch die Arbeitseinsätze der Gärtner, das Essen aus der Schüchtermann-Küche und die  Spaziergänge durch den Park sind bei den Kindern beliebt.

Vereinbarung vom Familie und Beruf

Zurzeit werden in der Kita 40  Kinder in zwei Gruppen betreut. Bis zu 20  Plätze stehen davon für „Schüchtermann-Kinder“ zur Verfügung.  „Die  Vereinbarung vom Familie und Beruf liegt uns  in der Schüchtermann-Klinik am Herzen. Wir sind von der IHK 2017 als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet worden.  Diesen Weg werden wir auch in Zukunft weitergehen“, sagt Prof. Michael Böckelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Als Schüchtermann-Klinik sehen wir uns darüber hinaus auch als Teil der Gemeinde Bad Rothenfelde. Dieser sozialen Verantwortung wollen wir gerecht werden.“

„Du bist ein Teil davon“ lautete am Wochenende auch das Motto beim Familienfest für alle, die die Kita jetzt besuchen – oder einmal besucht haben.  45 Kinder  mit ihren Familien waren zu Gast.  Als bleibende Erinnerung an das Fest wurden Holzpfähle nach dem Vorbild der Bad Iburger Landesgartenschau gestaltet.

 

Julia Lüttmann

Referentin Unternehmenskommunikation

Foto: Shutterstock